Der CDU-Gemein­de­ver­band Brohl­tal besuch­te die Fir­ma Wolf­craft GmbH in Kem­pe­nich. Geschäfts­füh­rer Tho­mas Wolff erklär­te hier­bei die inno­va­ti­ven Pro­duk­ti­ons- und Logis­ti­k­ab­läu­fe des inter­na­tio­nal täti­gen Unter­neh­mens aus dem Brohl­tal.

Als Her­stel­ler und Anbie­ter von Werk­zeu­gen und Elek­tro­werk­zeug-Zube­hör ist die Fir­ma Wolf­craft mit über 600 Mit­ar­bei­tern in 16 Län­dern und einem Export­an­teil von 70 % ein inter­na­tio­nal agie­ren­des Unter­neh­men mit eige­nen Ver­triebs­mit­ar­bei­tern in vie­len euro­päi­schen Län­dern sowie zahl­rei­chen Han­dels- bzw. Dis­tri­bu­ti­ons­part­nern welt­weit. Zu den Haupt­ab­neh­mern zäh­len ins­be­son­de­re Bau­märk­te und Fach­han­dels­un­ter­neh­men.

Im Rah­men der Füh­rung ging Geschäfts­füh­rer Tho­mas Wolff eben­so auf die Fir­men­his­to­rie ein, die mit der Fir­men­grün­dung durch den gelern­ten Werk­zeug­ma­cher und tech­ni­schen Zeich­ner Robert Wolff im Jahr 1949 beginnt. 1965 erfolg­te der Umzug von Rem­scheid nach Wei­bern, bevor im Jahr 1976 in Kem­pe­nich ein neu­es Zen­tral­la­ger ein­ge­weiht wur­de. Der jüngs­te Mei­len­stein der Fir­men­his­to­rie war die Ein­wei­hung der neu­en Logis­tik­hal­le in Kem­pe­nich mit ca. 4.000 Qua­drat­me­tern und 5.000 Palet­ten­plät­zen.

Durch eine anschlie­ßen­de Prä­sen­ta­ti­on wur­de den Mit­glie­dern des CDU-Gemein­de­ver­ban­des ein wei­te­rer Ein­blick in das seit fast 70 Jah­ren inha­ber­ge­führ­te Fami­li­en­un­ter­neh­men gewährt, das mit ca. 250 Mit­ar­bei­tern an den Stand­or­ten in Wei­bern und Kem­pe­nich einer der größ­ten Arbeit­ge­ber im Brohl­tal ist. In der wei­te­ren Fra­ge­run­de wur­den eben­so die künf­ti­gen Erwei­te­rungs­plä­ne an den Stand­or­ten im Brohl­tal sowie das The­ma betrieb­li­che Aus­bil­dung ange­spro­chen. So bie­tet die Fir­ma Wolf­craft Aus­bil­dungs­plät­ze in unter­schied­li­chen Aus­bil­dungs­be­ru­fen (u.a. Indus­trie­kauf­mann (m/w), Fach­kraft für Lager­lo­gis­tik (m/w), Fach­in­for­ma­ti­ker (m/w) in den Fach­rich­tun­gen Sys­tem­in­te­gra­ti­on oder Anwen­dungs­ent­wick­lung, Indus­trie­me­cha­ni­ker (m/w) in der Fach­rich­tung Maschi­nen- und Anla­gen­bau) an.

Die Teil­neh­mer des CDU-Gemein­de­ver­ban­des bedank­ten sich abschlie­ßend für den infor­ma­ti­ven Ein­blick in die Unter­neh­mens­ge­schi­cke.